de
en
Gefässkrankheiten in Essen

Nierenarterienstenose

Definition
Die sogenannte Nierenarterienstenose ist eine ein- aber auch beidseitig auftretende Verengung, der die Nieren versorgenden Arterie (A. renalis) durch Arteriosklerose oder z.B. im Rahmen einer Bindegewebsveränderung (Fibromuskuläre Dysplasie). Hierdurch kommt es zu einem Absinken der Nierendurchblutung. Die Niere reagiert mit einer vermehrten Ausschüttung eines Hormons (Renin) welches über einen komplizierten Mechanismus zu einem Anstieg des Blutdrucks führt. Die erkrankte Niere versucht also ihre eigene eingeschränkte Durchblutung zu verbessern, steigert dabei allerdings den Druck im Körperkreislauf auf krankhafte Werte. Folge dieser Verengung kann ein schwer oder nicht einstellbarer Bluthochdruck sein.
Als Ursache für einen Bluthochdruck ist die Nierenarterienstenose aber mit ca. 1% relativ selten.

Symptome
Es besteht ein erhöhter Blutdruck insbesondere mit Erhöhung des diastolischen Blutdruckwertes (2. Wert). Häufig findet sich auch ein aufgehobener Tag-Nacht-Rhythmus. Auffällig ist auch die schnelle Entwicklung deutlich erhöhter Blutdruckwerte und das fehlende oder nur langsame Ansprechen der medikamentösen Behandlung durch Blutdruckpräparate.

Diagnostik
In den meisten Fällen kann die Nierenarterie durch eine nebenwirkungsfreie Ultraschalluntersuchung (Duplex- und Farbdopplersonographie) dargestellt und beurteilt werden. Besteht der dringende Verdacht auch eine Nierenarterienstenose kann die Diagnostik durch eine Nierenfunktionsszintigraphie  sowie eine Kernspinntomographie (Angio-MRT) ergänzt werden. Sollte sich der Verdacht erhärten und  sogar eine Therapie notwendig sein so wird die Nierenarterie mittels Kontrastmittel im Rahmen einer Röntgenuntersuchung (Angiographie, DSA) dargestellt.

Therapie
In vielen Fällen besteht keine Notwendig einer Therapie. Falls aber doch, wird heutzutage in den meisten Fällen durch ein Katheterverfahren (PTRA) die eingeengte Nierenarterien mit Ballonkatheter und Gefäßstütze (Stent) erweitert. Eine operative Beseitigung ist auch möglich, jedoch sehr selten.




Gefäßkrankheiten Essen
Rüttenscheider Straße 199
45131 Essen
Gefäßkrankheiten Mülheim
Kämpchenstraße 31
45468 Mülheim